Menü

Aktuelles

Pressebericht: Junge Union Bodensee stellt sich hinter protestierende Landwirte

19.12.2023

Die Junge Union Bodensee stellt sich hinter die Landwirte, welche deutschlandweit gegen die Beendigung der Subventionierung des sogenannten Agrardiesels und eine künftige Kfz-Besteuerung von landwirtschaftlichen Fahrzeugen protestieren. Bislang war es für Landwirte möglich, die Mineralölsteuer für Diesel, welchen sie für die Arbeit tanken, auf Antrag zum Teil erstattet zu bekommen. Diese Subventionierung soll nun wegfallen, was zusammen mit der zusätzlichen Kfz-Steuer für landwirtschaftliche Arbeitsfahrzeuge bei Landwirten für eine zusätzliche Kostenbelastung sorgt.

Hierzu der JU-Kreisvorsitzende Valentin Lauria: „Die Landwirtschaft ist bei uns im Bodenseekreis ein zentraler Wirtschaftszweig! Über die Hälfte der Gesamtfläche des Kreises wird landwirtschaftlich genutzt und die zahlreichen Obstwiesen sind fester Bestandteil des Landschaftsbildes. Es ist ein fatales Zeichen unserer Bundesregierung, wenn sie versucht, das durch ihre verfehlte Haushaltspolitik entstandene Loch durch eine finanzielle Mehrbelastung der deutschen Landwirte zu füllen. Die Bundesregierung und hier speziell Landwirtschaftsminister Cem Özdemir lassen die Landwirte bei uns im Land erneut im Stich. Immer mehr Landwirte fürchten um ihre Existenz, da der landwirtschaftliche Betrieb von Jahr zu Jahr teurer wird. Wenn als Folge dessen immer mehr landwirtschaftliche Betriebe schließen müssen, gefährdet dies letzten Endes auch die Versorgungssicherheit in Deutschland und Europa, was fatal wäre!“

Pressemitteilung Weihnachtsfeier

16.12.2023

Anlässlich der beginnenden Vorweihnachtszeit traf sich die Junge Union Bodensee im Gasthof Rebstock in Friedrichshafen zu einer besinnlichen Adventsfeier. Zu diesem Anlass waren auch der Bundestagsabgeordnete des Bodenseekreises, Volker Mayer-Lay und August Schuler, Landtagsabgeordneter des Wahlkreis Ravensburg-Tettnang, als Gäste geladen, um über die politische Situation in Berlin und Stuttgart zu berichten und mit den Anwesenden zu diskutieren. Besonderen der aktuelle Streit um den Bundeshaushalt und die Rückkehr zur Schuldenbremse war ein zentrales Gesprächsthema des Abends, ebenso wie die Bedeutung einer klaren Abgrenzung von der AFD und die Arbeit der Schwarz-Grünen Koalition im Stuttgarter Landtag.

Neben dem aktuellen politischen Zeitgeschehen nutzen die Anwesenden aber auch die Gelegenheit, um das kommende Jahr zu planen. Besonders sind hier die im nächsten Jahr anstehenden Wahlen hervorzuheben, wozu August Schuler sagte, dass er sich sehr darüber freuen würde, wenn auch einige JU-Mitglieder bei den Gemeinderatswahlen antreten. Nebenbei wurden auch gemeinsame Veranstaltungen und Ausflüge der JU-Bodensee für das kommende Jahr besprochen. Hierzu der Vorsitzende der JU-Bodensee, Valentin Lauria: „Wir blicken einem spannenden Jahr 2024 entgegen und ich freue mich schon auf die gemeinsamen Events im kommenden Jahr“. Weiterhin sagte er: „Besonders danken möchte ich unseren beiden Abgeordneten, dass sie an diesem Sonntagabend die Zeit gefunden haben, mit uns gemeinsam in den Advent zu feiern und dem Team vom Gasthof Rebstock für die tolle Bewirtung. Ich wünsche allen frohe und besinnliche Feiertage mit ihren Liebsten und im Anschluss einen guten Rutsch ins neue Jahr 2024.“

Herzliche Einladung zur Weihnachtsfeier der JU Bodensee am 3.12.2023

27.11.2023

Liebe Mitglieder,

Liebe Freundinnen und Freunde,

die besinnliche Zeit des Jahres steht vor der Tür, und wir möchten diese Gelegenheit nutzen, um gemeinsam das Jahr ausklingen zu lassen. Daher laden wir euch herzlich zur Weihnachtsfeier der JU Bodensee ein. In diesem Jahr haben wir unseren MdB Volker Mayer-Lay zu Gast, mit dem ihr euch bei entspannter Stimmung austauschen könnt.

Datum: 3. Dezember.2023

Uhrzeit: 18:30 Uhr

Ort: Gasthaus Rebstock

Adresse: Werastraße 35, 88045 Friedrichshafen

Wir freuen uns darauf, mit euch einen gemütlichen Abend zu verbringen. Es wird sicherlich eine schöne Gelegenheit sein sich auszutauschen und gemeinsam auf das vergangene Jahr zurückzublicken.

Um die Organisation zu erleichtern, bitten wir um eine kurze Rückmeldung per E-Mail an info@ju-bodensee.de

Wir hoffen, viele von euch begrüßen zu dürfen und gemeinsam eine festliche Zeit zu verbringen.

Mit vorweihnachtlichen Grüßen,

Valentin Lauria

Für die JU Bodensee

Pressemitteilung: Junge Union Bodensee verurteilt antisemitische Ausschreitungen und bekundet Solidarität mit Israel

19.11.2023

Mittlerweile sind seit dem schrecklichen Anschlag der Hamas vom 07. Oktober sechs Wochen vergangen. Israel hat seitdem eine massive militärische Bodenoperation begonnen, um die für den Anschlag verantwortlichen Terrororganisationen und ihre Strukturen zu verschlagen und beim Anschlag verschleppte Geiseln zu befreien. Die Hamas und andere Terrororganisationen schrecken nicht davor zurück, unschuldige Zivilisten, Frauen, Kinder und Alte, zu ermorden und zu verschleppen. Gleichzeitig nutzen sie in perfider Weise die zivile Infrastruktur des Gazastreifens für militärische Zwecke. Schulen, Krankenhäuser und dicht besiedelte Wohngebiete werden als Waffenlager und Kommandozentralen genutzt und die eigene Bevölkerung als menschliche Schutzschilde missbraucht. Über alle dem versucht die eigene Propaganda den israelischen Abwehrkampf als Genozid an den Palästinensern darzustellen, während man selbst in seiner Charta das verbriefte Ziel verfolgt, Israel und das jüdische Volk auszulöschen. Israel ist ein demokratischer und multikultureller Staat, welcher all seinen Bevölkerungsgruppen gleich welcher Herkunft oder Religion die gleichen Grundrechte garantiert und in seinem Kampf gegen den Terror das humanitäre Völkerrecht respektiert. Wir als Junge Union Bodensee bekunden deswegen unsere Solidarität mit Israel in seinem Kampf gegen den Terror.

Zur selben Zeit beobachten wir mit sehr großer Sorge einen Antisemitismus in Deutschland, wie es diesen seit langer Zeit nicht mehr gab und von dem wir gehofft hatten, dass es diesen nie wieder in Deutschland geben werden. Menschen verschiedener Gruppen missbrauchen Israel und seinen Kampf gegen den Terror als Projektionsfläche für ihren mehr oder weniger unverhohlenen Antisemitismus, sei dieser nun aus religiösen, politischen oder rassistischen Gründen. Wir sind schockiert darüber, dass unter dem Vorwand einen „antikolonialen“ und „antiimperialistischen“ Kampfes der Terroranschlag vom 07. Oktober glorifiziert und ungefilterte Propaganda der Hamas und anderer Terrororganisationen verbreitet wird. Wir verurteilen diesen Antisemitismus aufs Schärfste! Der Staat Israel wurde auch mit dem Ziel gegründet, dem jüdischen Volk nach Jahrhunderten der Verfolgung und Unterdrückung eine sichere Heimat zu geben. Die Sicherheit Israels ist vor dem Hintergrund der eigenen Geschichte und Verbrechen am jüdischen Volk nicht ohne Grund Staatsräson Deutschlands. Wir fordern deshalb, dass Deutschland zu seinem Wort steht und sich hinter Israel und seine Sicherheit stellt. Die auf Demonstrationen immer wieder geäußerte Forderung „From the river tot he sea- Palestine will be free“ ist in unseren Augen eine sehr eindeutige Forderung nach der Auslöschung Israels. Dies erfordert rechtliche Konsequenzen und eine klare Haltung von Politik und Gesellschaft. Deutschland muss für Juden weiterhin ein sicherer Ort bleiben! Wenn man wirklich für ein freies Palästina einstehen will, so kann dies nur ein Palästina frei von Terror, systematischer Korruption und in friedlicher Koexistenz mit seinem jüdischen Nachbarn bedeuten.

Herzliche Einladung zu unserem ersten Stammtisch

20.10.2023

Wir laden herzlich zu unserem ersten offenen Stammtisch der JU Bodensee am 8.11.2023
um 18:30 Uhr ein. Wir treffen uns im Gasthaus Rebstock in Friedrichshafen. Diesen Stammtisch
versuchen wir zu etablieren und regelmäßig stattfinden zu lassen. Es soll eine lockere Gelegenheit
des Austausches sein. Eine Anmeldung ist nicht nötig.
Wir freuen uns darauf, mit euch in den Austausch zu kommen!

  1. Stammtisch JU Bodensee
    Wann? 8.11.2023 um 18:30Uhr
    Wo? Gasthaus Rebstock, Werastraße 35, 88045 Friedrichshafen
    Keine Anmeldung nötig

Pressemitteilung Stellungnahme Erhöhung der Mwst

17.10.2023

Junge Union Bodenseekreis gegen Mehrwertsteuererhöhung in der Gastronomie

Ab dem ersten Januar 2024 soll es in der Gastronomie zu einer Erhöhung der Mehrwertsteuer für Speisen von derzeit 7% auf erneut 19% kommen. Hierdurch entfiele eine wichtige Entlastungsmaßnahme für Gastronomen, welche ursprünglich wegen der Corona-Pandemie eingeführt und bedingt durch die Energiekrise verlängert wurde. Die absehbare Mehrwertsteuererhöhung wiegt ungleich höher, da laut einem Bericht des Handelsblatt vom 08. August jeder neunte Gastronomiebetrieb aktuell von der Insolvenz bedroht sei und die geplante Steuererhöhung eine zusätzliche Belastung darstelle. 

Vor diesem Hintergrund sprach sich die Junge Union im Rahmen einer gemeinsamen Erklärung auf ihrer diesjährigen Jahreshauptversammlung gegen die geplante Mehrwertsteuererhöhung aus. Hierzu betont der JU-Kreisvorsitzende Valentin Lauria: „Die geplante Mehrwertsteuererhöhung würde am Ende auch zulasten der Konsumenten ausfallen, da kleine und mittlere Gastrobetriebe gezwungen wären, ihre Preise zu erhöhen, um bestehen zu können. Die Gastrobranche hat die Folgen der Corona-Pandemie immer noch nicht überwunden, gleichzeitig sorgen neue Krisen für Einschnitte. Ich erachte es deswegen als einen falschen Ansatz, hier die Gastrobetriebe und damit letztendlich die Konsumenten unnötig zu belasten, welche ebenso finanziell unter den Krisen zu leiden haben.“

Artikel zu unserer JHV in der Schwäbischen Zeitung

15.10.2023

Hier geht es zu dem Artikel zu unserer Jahreshauptversammlung in der Schwäbischen Zeitung

Pressemitteilung JHV 2023

15.10.2023

Valentin Lauria ist neuer Vorsitzender der Jungen Union Bodenseekreis

Anlässlich der diesjährigen Jahreshauptversammlung traf sich die Junge Union Bodenseekreis am Samstag den 30.9 am ZF-Campus der Zeppelin Universität in Friedrichshafen, um einen Vorstand zu wählen. Der langjährige Kreisvorsitzende Thomas Maier hatte im Vorfeld angekündigt, nicht erneut für den Vorsitz zu kandidieren und die Führung der Jungen Union in die Hände eines jüngeren Nachfolgers zu legen. Als neuen Vorsitzender der Jungen Union Bodenseekreis wurde der 18-jährige Valentin Lauria aus Langenargen gewählt. „Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit dem neuen Kreisvorstand und bedanke mich bei Thomas Maier für sein Engagement in den vergangen vier Jahren, sagte Valentin zu seiner Wahl als neuen Vorsitzenden.

Neben der Wahl eines neuen Vorstandes standen auch aktuelle Ergebnisse der Landes- und Bundespolitik auf dem Programm. Hierzu waren August Schuler, Landtagsabgeordneter des Wahlkreis Ravensburg-Tettnang und Volker Mayer-Lay, Bundestagsabgeordneter des Bodenseekreises, als Gäste eingeladen und teilten ihre Eindrücke mit den Anwesenden. Volker Mayer-Lay betonte, wie sehr es ihn freue, immer wieder mit der Jungen Union Bodensee zusammen zu kommen und wünschte dem neuen Vorsitzenden alles Gute für sein Amt. Hinsichtlich seiner Arbeit im politischen Berlin betonte er die Herausforderungen der Oppositionsarbeit. Besonders Klima, Energie und Migration seinen für die Bevölkerung sehr drängende Themen. Laut ihm sei es hier wichtig, als CDU mit Mut zu den eigenen Zielen und Positionen zu stehen, diese aber gleichzeitig durch problematische Aussagen in der Öffentlichkeit nicht zu gefährden.

Neben Valentin Lauria als Kreisvorsitzenden wurden außerdem Ludwig Günther als stellvertretender Vorsitzender, Leonard Hess als Kreisgeschäftsführer und Fabian Döbber als Pressereferent wiedergewählt. Als Schriftführer wurde der vorangegangene Kreisvorsitzende Thomas Maier gewählt.  Neu in den Vorstand gewählt wurden Gabriel Hoensbroech und Gabriel Käppeler als Stellvertretende Vorsitzende, Noah Ciosses als Finanzreferent und Vinzent Andritzke als Neumitgliederreferent. Weiterhin wurden Phillip Lehner, Daniel Funke, Markus Jerg, Petra Maier, Christian Leber, Maximilian Eppler, David Meußling und Jannik Kaltenhauser als Beisitzer gewählt.

Newsfeed

11.10.2023

Herzlich Willkommen auf unserem Newsfeed!

Hier findet ihr zukünftig alles rund um die JU im Bodenseekreis. Habt ihr Anregungen oder Fragen? Kontaktiert uns gerne!